Schilddrüsenunterfunktion – „Deine Schilddrüse und Selen: Ein unschlagbares Team.“

 

schilddrüsenunterfunktion deine schilddrüse braucht selen

 




Schilddrüsenunterfunktion – „Deine Schilddrüse und Selen: Ein unschlagbares Team.“

 

Da wir alle eine Schilddrüse besitzen, es sei denn, sie wurde aus irgendeinem Grund entfernt, will jeder von uns auch, dass sie ordnungsgemäß funktioniert. Doch meistens ist die Schilddrüse eine jener Drüsen, die wir neigen zu ignorieren, bis sie uns wissen lässt (natürlich mit einer Vielzahl von Anzeichen und Symptomen), dass sie unsere Aufmerksamkeit benötigt.

Darum ist es wichtig, sich um die Gesundheit deiner Schilddrüse zu kümmern!!!

 

Betrachten wir die Hauptfunktionen deiner Schilddrüse und die Hormone, die sie produziert. Sie

 

  • ist das primäre Kontrollzentrum für deinen Stoffwechel.
  • beeinflusst deinen Cholesterinspiegel, deinen Appetit, deine geistige Verfassung, deine Libido, deinen Blutdruck und noch vieles mehr….
  • hilft dir, die Kohlenhydrate und Fette, die du isst, abzubauen und zu verwerten.
  • beeinflusst die Wachstumsrate, wenn du  jung bist.
  • hilft bei der Umwandlung von Beta-Carotin aus den pflanzlichen Lebensmitteln in das fettlösliche Vitamin A, welches für eine gute Immun-, Entzündungs-, genetische und reproduktive Gesundheit notwendig ist.
  • Und so weiter und so fort….

Ich könnte diese Liste noch ewig so fortführen, jedoch würde das den Rahmen sprengen. Aus diesem Grund empfehle ich dir den Artikel: Über 100+ Symptome bei einer Schilddrüsenunterfunktion – „Unglaublich, aber wahr.“

 

Ich glaube, dass nun der Punkt gekommen ist, an dem du unbedingt möchtest, dass deine Schilddrüse perfekt für dich arbeitet. Nicht wahr?

 

Da jeder Mensch einzigartig ist, wird auch jeder dementsprechend verschiedenartig auf jedes Symptom reagieren bzw. werden sie mal stärker oder mal schwächer ausgeprägt sein.  Schilddrüsenungleichgewichte können sich mit einer beliebigen Anzahl von Symptomen manifestieren. Letztendlich ist es kein „Simsalabim“, welches die Schilddrüse von funktionell zu nicht-funktional bringt, sondern eher ein schleichender Prozess.

Bestimmte Medikamente, Stress, Infektionen , Toxine, Autoimmunkrankheiten,  Fluorid und Mangel an bestimmten Nährstoffen können die notwendige Produktion von Schilddrüsenhormonen hemmen.

Meine Schilddrüsenunterfunktion kam auch ganz langsam auf leisen Sohlen daher, aber blieb wie ein Hammer stecken.

Mir war nicht bewusst,  dass ich einen undichten Darm, Toxine in mir und Nährstoffmangel hatte – diese Gegebenheiten waren alles Ursachen meiner Schilddrüsenstörung. Ja, ich hatte auch eine enorme Menge an chronischem Stress erlitten. Dennoch war mir die Rolle von Stress als Auslöser für Schilddrüsenprobleme nicht bewusst. Ich dachte nicht an die Auswirkungen, dass dieser Stress angesichts der bereits schwankenden Hormone, auf meine eigene Gesundheit haben würde.

Plötzlich war ich mit einer Reihe von Symptomen konfrontiert.  Extreme Müdigkeit, starker Hunger bis hin zu gar nichts essen wollen, erhöhtes Kälteempfinden, Gewichtszunahme ohne Änderung der Ernährungsgewohnheiten, Darmverstopfung, verlangsamte Herzfrequenz, niedriger Blutdruck, Vergrößerung des Herzens, verlangsamte Reflexe, Gedächtnisschwäche, depressive Verstimmungen u.v.m.

Eine Sache, die für uns alle zutrifft, die aus unseren Schilddrüsen resultieren, ist das Vorhandensein bestimmter Nährstoffdefizite. Heute möchte ich mich auf einen jener allgemeinen Mängel konzentrieren, die häufig bei einer Schilddrüsenfunktionsstörung  übersehen wird.

schilddrüsenunterfunktion deine schilddrüse braucht selen

 




Dieser Schlüsselnährstoff heißt Selen.

 

Wusstest du, dass die Schilddrüse die höchste Konzentration an Selen im Vergleich zu jedem anderen Organ in deinem Körper hat? Selen ist ein starkes und essentielles Spurenelement.  Es ist ein Antioxidans, ein wichtiger Bestandteil bei der Produktion von Schilddrüsenhormonen und spielt eine wichtige Rolle bei der Umwandlung des primären Schilddrüsenhormons (T4) in das bioaktive Schilddrüsenhormon (T3). Selen wirkt auch dem oxidativen Stress und der Entzündung entgegen, die durch Jodüberschüsse (und seine Nebenprodukte), die das Schilddrüsengewebe umgeben, entstehen können.

Selen hat mehrere wichtige Funktionen im Körper, auch jenseits der Schilddrüse.

Des Weiteren ist es ein Vorläufer der Produktion von Glutathion, der „Mutter“ aller Antioxidantien. Selen ist in unseren Böden kaum noch vorhanden, aufgrund einer Reihe von negativen Umweltfaktoren. Außerdem hat sich gezeigt, dass der Selenspiegel mit zunehmendem Alter sinkt, was zu einem erhöhten kognitiven Rückgang führt.

Daher empfehle ich immer wieder, Paranüsse in die Ernährung aufzunehmen.

Wenn wir über die  selenreichsten Nahrungsmittel  sprechen, dann stehen Paranüsse an der Spitze bzw. ganz weit oben. D.h. Paranüsse können aufgrund ihrer Selenwerte als sogenannter „Helfer“  für die Schilddrüsengesundheit dienen!

Vielleicht probierst du einfach mal zwei oder drei Paranüsse, um den Tag zu beginnen. Du kannst  sie auch in deinen grünen Smoothie werfen oder auf dein glutenfreies Müsli tun. Oder du konsumierst sie als Mittagssnack. Dabei rede ich von frischen, saftigen Paranüssen, knusprig und butterig. Wichtig dabei ist, dass du sie als Roh- und Bio-Marken kaufst.

Jetzt sei gewarnt: Wenn du mit den besten Paranüssen bewaffnet bist,  dann wirst du die Paranüsse so sehr lieben, dass du nicht aufhören kannst, sie zu essen. Daher ein gut gemeinter Rat von mir: Nimm nur zwei bis vier Stück. Zwei bis vier dieser feinen Nuggets sollten den Zweck erfüllen.

 

Wenn Selen so toll ist, warum nicht einen ganzen Beutel Paranüsse essen?

 

Während es viele Lebensstil- und Umweltfaktoren gibt, die zu unerwünschtem Selenmangel führen, ist Selentoxizität auch nicht wünschenswert. Es ist keine Gefahr, um die sich viele von uns Sorgen machen müssen, aber der regelmäßige Verzehr von Paranüssen in großen Mengen könnte aufgrund ihrer hohen Mineralienvorräte zu unerwünschten Symptomen führen. Ganz zu schweigen davon, dass eine große Menge mehr Kalorien liefern kann, als die meisten von uns wollen oder auch brauchen.

Genieße ein Rezept wie die Kekse unten, die den Geschmack und die Textur dieser einzigartigen Nüsse enthält. Hinweis: Paranüsse sollten roh gegessen, gekeimt (ein bis zwei Stunden in Wasser eingeweicht) oder ohne Salz trocken geröstet werden.

 

Paranuss-Kekse

Plätzchen Dörren statt Backen

 

Mit diesem Rezept kannst du dir wunderbar leckere und rohvegane Kekse dörren, die genauso lecker sind wie die gebackenen Varianten. Aus den folgenden Zutaten können ca. 45 Plätzchen hergestellt werden, die kross und knackig sind und ganz ohne Zucker, Mehl oder erhitzte Fette auskommen.

ZUTATEN:

  • 3 Tassen Paranüsse über Nacht einweichen und gut abspülen
  • 3,5 – 4 Tassen geraspelte Karotten (z.B. im Mixer zerkleinert)
  • 1/ TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille
  • 1/2 TL Steviapulver oder 18 Tropfen flüssigen Stevia
  • etwas Zitronenschale
  • 60 ml frisch gepressten Zitronensaft

ZUBEREITUNG:

Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, grob vermengen und anschließend durch einen Press-Entsafter lassen. Alles noch einmal gut vermengen.

VARIANTEN:

  1. Variante: Den Teig auf den Paraflexbogen eines Dörrgeräteeinschubs geben und ca. einen halben Zentimeter dick ausstreichen. Bei 45°C einen Tag dörren. Bei Bedarf ggf. zwischendurch mit einem Teigrad Sollbruchstellen einritzen oder Plätzchen ausstechen. Teig wenden und einen weiteren Tag von der anderen Seite dörren. Die Kekse halten sich ca. 1 – 2 Monate, wenn sie richtig durchgetrocknet sind.
  2. Variante: Möchte man gleich zu Beginn aus dem Teig Plätzchen ausstecken, kann man zur Herstellung der richtigen Konsistenz den Karottenanteil verringern und Paranussmehl hinzufügen.

 

TIPP:

 

Zur Herstellung von etwas saftigeren Keksen kann die Dörrzeit auf ein paar Stunden verkürzt werden. Die Kekse halten sich dann ca. 1 Woche im Kühlschrank.

Hinweis: Wenn deine Paranüsse ranzig schmecken, sind sie es wahrscheinlich. Die meisten Menschen haben diese Nüsse noch nie erlebt, bevor sie schlecht werden.  Eine Paranuss sollte cremig, süß und manchmal sogar etwas rauchig schmecken.

Spreche mit dem Käufer in deinem örtlichen Reformhaus oder Bioladen und erfahre, wie die Paranüsse bezogen und gelagert werden und wie lange sie im Regal stehen. Ich kaufe meine von einer vertrauenswürdigen Quelle und bewahre sie im Gefrierschrank auf.

 

Du liest gerade: „Deine Schilddrüse und Selen: Ein unschlagbares Team.“

Ähnliche Artikel, die dir gefallen könnten: Schilddrüsenunterfunktion und Eisenmangel – “Haarausfall? Blässe? Müdigkeit? Starke Menstruation?”

 

P.S. Dir gefallen meine Tipps? Dann erzähle auch gerne deinen Freunden davon, indem du Ihnen einfach meinen Link www.malumaa.com weiterleitest.  Schaue auch einfach mal auf meinen sozialen Netzwerken vorbei, um mich näher kennenzulernen, zu liken, zu abonnieren oder folge mir einfach. Ich danke dir für deine Unterstützung und freue mich auf deinen Besuch.

 



2 thoughts on “Schilddrüsenunterfunktion – „Deine Schilddrüse und Selen: Ein unschlagbares Team.“”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. In der Datenschutzerklärung kannst du dich aus Google Analytics austragen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen