Ewig jung bleiben – “Jung bleiben kann man erlernen”

 

jung bleiben kann man erlernen

 




Ewig jung bleiben – “Jung bleiben kann man erlernen”

 

Jung bleiben kann man erlernen? Wie funktioniert das? In meinem heutigen Blogpost geht es darum, was du tun musst, um länger jung, attraktiv und hübsch zu bleiben. Daher verrate ich dir das Geheimnis und die Kunst, wie du einen Schritt in diese Richtung gehen kannst. Eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung gepaart mit sportlichen Aktivitäten sind eine sehr gute Voraussetzung, damit du, dein Körper und deine Haut sich vital und jung anfühlen. Doch bedarf es noch einiges mehr, um den Alterungsprozess weit hinaus zu zögern.

Möchtest du länger jung bleiben? Dann solltest du dir folgende Fragen stellen! Mit welchen Augen betrachtest Du Dich? Liebst oder magst Du Dich? Findest du dich schön? Oft ist dieses überhaupt nicht der Fall. Die meisten von uns können sich nicht sonderlich gut leiden. Wenn du dich im Spiegel betrachtest, bist du oft entmutigt und hoffnungslos. Wer soll so eine Person und solch einen Körper schon mögen? Genau diese Gedanken sind es aber, die uns daran hindern, dass unser Körper und unsere Schönheit, das Beste aus sich heraus holen.

 

Jung bleiben kann man erlernen – “The power of your thoughts”

 

Hast du dich nicht auch schon einmal gefragt, warum manche Menschen des gleichen Alters weitaus älter aussehen als die anderen, obwohl sie den gleichen gesunden Lebensstil pflegen? Eine große Rolle hierbei spielen unsere Gedanken, die wir täglich in uns tragen. Genau genommen heißt das, dass unsere positiven Gedanken und Gefühle als “Jungelixier” wirken, welche die biologische Uhr zurück drehen können. Selbst die Epigenetik (ein relativ neuer Wissenschaftszweig) zeigt auf, wie weit doch die Auswirkungen unserer Gedanken und auch unseres Unterbewusstseins reichen kann. Neue wissenschaftliche Studien belegen zweifelsfrei, dass unsere Gefühle und Gedanken mehr Macht besitzen, als wir uns in unseren kühnsten Träumen vorstellen können, denn sie erschaffen ganz konkret unsere Wirklichkeit.

Wenn wir felsenfest davon überzeugt sind, das wir rein gar nichts gegen den natürlichen Verlauf des Alterns tun können, dann programmieren wir uns vorzeitiges Altern selbst in unser Unterbewusstsein. Ein Glaubenssatz entsteht. Aus diesem Grund verkürzen wir unser Leben selbst, weil wir unsere psychischen Kräfte weit aus weniger nutzen als wie vorgesehen. Die Menschen erwarten den Alterungsprozess regelrecht und daher kommt er uns auch schnell entgegen. Wir fürchten uns vor Unbeweglichkeit, Krankheit und Hilflosigkeit, die uns erwarten. Wir sind der Meinung, dass wir nicht versuchen sollten, uns dem Alterungsprozess zu wiedersetzen. Anstelle dessen erproben wir uns darin, Symptome zu beseitigen, Leiden zu verhindern und ansonsten der Natur ihren Lauf zu lassen.

 

“The subconcious mind defines everything about us.” (Das Unterbewusstsein definiert alles über uns.)

 

Wie oft stehen gerade die Frauen vor dem Spiegel und vermeiden es, sich anzuschauen? Dennoch stellen sie sich unbewusst immer wieder die Fragen: “Bin ich das wirklich?”, “Sehe ich alt aus?” oder “Warum hat mich das Leben so gezeichnet?”

Die Konsequenz von solch einem Verhalten ist, dass sie sich nur wiederwillig im Spiegel betrachten. Leider raubt ihnen aber genau das, die Begeisterung für das Leben und das Interesse daran, wie sie aussehen.
Wenn wir aufhören ständig unseren Körper zu begutachten und uns selbst lieben und uns so akzeptieren wie wir sind, dann haben wir auch keinerlei Probleme mit dem Alterungsprozess und ja…ja, er verlangsamt sich sogar.
Nichts desto trotz sind wir Geschöpfe der Natur und so arbeitet auch das Altern nach Plan, doch hängt dieses weitgehend von unserer Einstellung zu uns selbst und zu unserem Körper ab.
Eine regelmäßige Orientierung zu unserer Jugend und zur Gesundheit verzögert nicht nur das Altern, sondern ist auch in der Lage unsere Jugend zurück zu bringen.

Nur wenige Menschen in unserer heutigen Zeit erkennen jedoch, dass das Abbild im Spiegel nur ein Spiegelbild unserer Lebenseinstellung und unseres -stils darstellt.

Alles, was in unserem Körper vor sich geht, zeigt sich penetrant und ohne Rücksicht in unserem Aussehen. Daher höre deinen eigenen Worten gut zu. Wenn du merkst, das dir ein und derselbe Gedanke immer wieder durch den Kopf geht, so ist er zu einer geistigen Schablone geworden. Wir alle leben von unseren Gedanken. Wenn du zum Beispiel denkst, das du nicht  begehrenswert bist, so wird dein Körper alles daran setzen, dass du wirklich nicht attraktiv aussiehst. Denn unsere Zellen sind winzige Soldaten, die auf Befehle warten. Genau hierbei solltest du vorsichtig sein, da ihnen der Sinn für Zwischentöne fehlt und sie alles für bare Münze halten. Auch Wissenschaftler konnten beobachten, wie sich innerhalb von Sekunden die DNA von Testpersonen veränderte, die ihr denken änderten. Gedanken können uns also sehr stark zum Positiven aber auch zum Negativen hin beeinflussen. Worte besitzen Macht.

 

“Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.” Marc Aurel

 

jung bleiben kann man erlernen

 




Um aber nun den Alterungsprozess so weit wie nur möglich hinaus zu zögern und um damit länger jung zu bleiben, habe ich dir ein paar Tipps zusammen gestellt. Am besten schreibst du dir all diese Punkte auf ein Blatt Papier und hängst es an deinen Badezimmerspiegel oder über deinem Bett auf. So hast du diese Tipps stets und ständig vor deinen Augen und verinnerlichst diese automatisch in dein Bewusstsein ohne auch nur einen großen Zeitaufwand dafür auf bringen zu müssen. Also, los geht’s:

 

Wünsche dir Schönheit und lasse nur positive Gedanken zu!!!

 

1. Liebe dich so wie du bist. -Denn genau so, wie du bist, bist du perfekt für diese Welt.

2. Wenn du dich nicht magst, dann ändere dein Leben. – Denn es ist dein Leben und nur du kannst es nach deinen Wünschen formen und verändern.

3. Ärger, Beleidigungen und Kritik an dir selbst sind schädlich. – Deshalb finde liebe und aufbauende Worte für dein Selbst und vergib dir, wenn nötig.

4. Denke nie über Krankheiten, hohes Alter oder Tod nach. – Denn das verursacht ein regelrechtes “Wirrwarr” in deinem Körper und bringt deine Gedanken auf ein negatives Level.

5. Der beste Tag deines Lebens ist heute. – Denn das Gestern ist vergangen und du kannst es nicht mehr ändern. Und das Morgen ist noch nicht eingetroffen, sodass du dich nicht darum kümmern solltest.

6. Der beste Ort ist der, an dem du dich glücklich fühlst. – Also, lasse dich dort nieder, wohin dein Herz dich trägt.

7. Der beste Beruf ist der, den du genießt. – Höre auf deine Leidenschaft und auf deine Begabung. Allein diese Tatsache benötigst du für ein erfülltes und glückliches Leben.

8. Deine Gesundheit ist dein wertvollster Besitz. – Vergiss das nie. Denn ist sie einmal verloren, so kannst du sie nur mit viel Müh’ und Not zurück gewinnen.

9. Sei glücklich. – Leider ist das manchmal einfacher gesagt als getan, daher schau dir meinen Artikel “24 Dinge, die du dir selbst nicht antun solltest, wenn du glücklich sein möchtest” an.

10. Übe dich täglich in Anwendung einiger Affirmationen. 

Natürlich möchte ich dich nicht im “Regen” stehen lassen und gebe dir einige Affirmationen mit auf dem Weg, die mir persönlich wertvolle Dienste erwiesen haben. Am besten ist es, wenn du dir die unten gegannten Sätze an deinen Badezimmerspiegel hängst, sodass du sie jeden morgen immer wieder in Erinnerung rufen kannst. Relativ schnell werden dir diese Worte in dein Fleisch und Blut übergehen.

 

Let’s go – “Jung bleiben kann man erlernen”:

 

I) Ich bin dankbar für meinen schönen Körper!

II) Je älter ich werde, desto schöner und gesünder werde ich!

III) Ich liebe und akzeptiere mich genau so, wie ich bin!

IV) Weil ich mich selbst liebe, fühle ich mich wundervoll!

V) Ich bin wunderschön, so wie ich geschaffen bin!

 

“Du bist eine Einheit, deren Seele und Körper eine Gemeinschaft bilden. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, den Körper zu heilen ohne den Zustand deiner Seele zu berücksichtigen und umgekehrt.”

 

Nicht vergessen:

 

Beobachte täglich deine Gedanken, die Du über Dich selbst hast. Sobald Du Dich dabei “ertappst”, wie du negativ über dich redest, sagst Du innerlich: “Stopp!”, und formulierst den Satz sogleich in einen positiven Satz um. 

Anders als wie bei den meisten Organismen sind wir dazu in der Lage, durch bewusstes Einsetzen unseres Verstandes alle Lebensprozesse in unserem Körper zu beeinflussen. Wir sollten daher achtsam mit unseren Gedanken umgehen und im täglichen Leben einfach fröhlicher sein. Diese Fähigkeit kann leider kein anderer für dich übernehmen, sondern musst DU ganz alleine lernen und ich bin fest davon überzeugt, dass DU es schaffen wirst. Glaub’ an dich!!!

„Die Schönheit einer Frau ist nicht in der Kleidung, die sie trägt, in der Figur, die sie hat oder in der Form, wie sie ihr Haar zurechtmacht. Die glücklichsten Frauen sind auch die schönsten Frauen.“ Audrey Hepburn

 

Eine kleine Zusammenfassung:

 

Stress, negative Gedanken wie Sorgen, das Grübeln über Probleme und Ängste sowie negative Emotionen, Negativinformationen aus den Medien oder unerfüllte Sehnsüchte können das Altern beschleunigen und das nicht allzu wenig. Gebe acht auf deine Wünsche und Sehnsüchte. Sei es dir wert! Es ist nie zu spät, sich für seine Träume einzusetzen. Der dafür erforderliche Aufwand wird sich auf mehrfache Weise auszahlen und nicht nur deiner jugendlichen Ausstrahlung zu Gute kommen.

Du liest gerade: Ewig jung bleiben – “Jung bleiben kann man erlernen”

 P.S. Dir gefallen meine Tipps? Dann erzähle auch gerne deinen Freunden davon, indem du Ihnen einfach meinen Link www.malumaa.com weiterleitest.  Schaue auch einfach mal auf meinen sozialen Netzwerken vorbei, um mich näher kennenzulernen, zu liken, zu abonnieren oder folge mir einfach. Ich danke dir für deine Unterstützung und freue mich auf deinen Besuch.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. In der Datenschutzerklärung kannst du dich aus Google Analytics austragen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen