Hibiskuslimonade

 

Hibiskuslimonade

 

Hibiskuslimonade

 

Diese Limonade aus Hibiskus ist nicht nur super lecker, sondern auch noch ganz schön gesund, denn

 

Hibiskus:

 

Die einzigartige Anthocyanverbindung, die dem Hibiskus seine rote Färbung verleiht, hilft, die Leber zu verjüngen und sie wieder zum Leben zu erwecken, indem sie den Schleim von den Zellmembranwänden entfernt und die Fähigkeit der Leber, ihre Aufgaben zu erfüllen, verbessert. Dieses Kraut ist auch ein Verjüngungsmittel für die Gallenblase – es reinigt die Wände der Gallenblase und verbessert das personalisierte Immunsystem der Leber.

 

 Zitronen (und Limetten):

 

Verbesserung der Salzsäureproduktion sowie der Gallenproduktion. Sie enthalten Mikromineraliensalze, die Krankheitserreger wie unproduktive Bakterien, Schimmel, Hefen und Pilze abbauen, um das Immunsystem deiner Leber zu schützen.

 

Roher Honig:

 

Enthält eine Kombination aus Zucker, den die Leber dringend benötigt, und Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen, von denen Hunderte in der medizinischen Forschung und Wissenschaft noch nicht bekannt sind. Honig ist antimikrobiell: antiviral, antibakteriell, antimykotisch, alles in einem. Das Immunsystem der Leber wird sofort gestärkt.

 

Zutaten:

 

4 Tassen Wasser

2 Teelöffel getrockneter Hibiskus

½ Tasse frischen Zitronensaft

4 Esslöffel rohen Honig

 

 Zubereitung:

 

1 Tasse Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Das Wasser vom Herd nehmen und den getrockneten Hibiskus hinzufügen. Den entstandenen Hibiskustee mindestens 10 Minuten ziehen lassen, dann in eine Tasse abseihen und zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

 In einer mittleren Schüssel die restlichen 3 Tassen Wasser mit Zitronensaft und Honig verquirlen, bis sich der Honig vollständig aufgelöst hat und sich eine glatte Limonade gebildet hat. Wenn der Hibiskustee abgekühlt ist, rühre ihn in die Limonadenbasis und später genießt du ihn einfach in vollen Zügen!

 

 Tipps:

 

Natürlich können auch Teebeutel  verwendet werden, wenn kein loser getrockneter Hibiskus verfügbar ist. Verwende dann einen Hibiskus-Teebeutel anstelle von einem Teelöffel getrocknetem Hibiskus.

Alternativ kann Ahornsirup anstelle von Honig verwendet werden. Beginne mit 3 Esslöffeln Ahornsirup und fahre fort, bis die gewünschte Süße erreicht ist.

 

P.S. Dir gefallen meine Tipps? Dann erzähle auch gerne deinen Freunden davon, indem du Ihnen einfach meinen Link www.malumaa.com weiterleitest.  Schaue auch einfach mal auf meinen sozialen Netzwerken vorbei, um mich näher kennenzulernen, zu liken, zu abonnieren oder folge mir einfach. Ich danke dir für deine Unterstützung und freue mich auf deinen Besuch.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. In der Datenschutzerklärung kannst du dich aus Google Analytics austragen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen