Die größten Abnehm-Mythen: “Die Wahrheit über Fettabbau und Diäten.”

 

Die größten Abnehm Mythen

 




 

Die größten Abnehm-Mythen: “Die Wahrheit über Fettabbau und Diäten.”

 

Wenn du schon jegliche Informationen konsumiert, jede Diät durchgemacht und etliche Diät-Pillen genommen hast, dann fragst du dich wahrscheinlich, ob es noch irgendetwas gibt, um dein Körpergewicht zu reduzieren und dadurch attraktiv und sexy auszusehen. Die Pharmaindustrie, Weight Watchers und Diätexperten ziehen ihren eigenen Nutzen aus diesen Werbemaßnahmen, um anfällige Menschen glauben zu machen, dass Sie mit deren Produkt locker ein paar Kilos abspecken können. Doch all das funktioniert im wahren Leben nicht. Du solltest den Schwerpunkt von „außen“  (Pillen, Diätexperten, Pharmaindustrie, usw.) nach „innen“ verlagern. Dann wirst du bestätigen, dass es funktioniert dein Idealgewicht zu erreichen.

Gewichtsreduktion ist eine innere Einstellung, eine bewusste und aktive Entscheidung. Du  wirst erkennen, dass nur du die Macht besitzt dich zu „heilen“. Abnehmen ist ein komplexes Zusammenspiel von Verstand, Körper und Geist.  Doch heute möchte ich nicht weiter darauf eingehen, wie du ein paar Pfunde los wirst. Sondern vielmehr möchte ich in Betracht ziehen, warum viele dieser Abnehm-Mythen überhaupt nicht funktionieren, sondern dir größtenteils dein Geld aus der Tasche ziehen. Also fangen wir mit Punkt eins an:

 

  1. Die soziale Auslese

 

Immer und immer wieder bin ich erstaunt darüber, wie viele Magazine und Schlankheitsprogramme eine „fixe“ Lösung zur Gewichtsreduktion anbieten und wie viele Menschen Glauben gemacht wird, dass man mit einer einfachen Kohlsuppen-Diät 10 Kilo in 20 Tagen verlieren kann. Meiner Meinung nach ist dies eine ausgesprochen unehrliche Art, Geld zu machen. Bei all diesen Verfahren, wirst du zu allererst  gebeten, dich auf die Waage zu stellen und deinen Taillenumfang zu messen. Ohne auch nur einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, ob dein Körperbau nicht auch mit emotionalen, hormonellen oder seelischen Komponenten zusammenhängt.

Ich verurteile jedoch niemanden, der sich solchen Programmen anschließt. Denn ich weiß durchaus, dass all dies ein verzweifelter Wunsch derjenigen ist, eine perfekte Figur haben zu müssen, schlank, grazil, sexy und bei Männern muskulös zu sein. Der Grund hierfür ist die soziale Auslese, dass Männer und Frauen oder im allgemeinen „schöne Menschen“ dafür mehr oder weniger belohnt werden, schlank, fit und gutaussehend zu sein. Wir sind darauf konditioniert,  positiv auf Menschen zu reagieren, die den sozialen Standards entsprechen. Und wir begegnen Menschen, „die aus der Reihe tanzen“, eher mit Missgunst. Aber oft kommt in mir die Frage hoch, wer eigentlich bestimmt, was schlank ist und ob es so etwas wie ein ideales Körpergewicht überhaupt gibt?

Natürlich ist klar, dass Adipositas zu vielen gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen kann. Aber dennoch werden adipöse Menschen zusätzlich mit den abwertenden Blicken anderer Menschen bestraft. Obwohl man doch gerade stabilere Menschen eine Stütze sein sollte. Ohne weiteres zählt Fettleibigkeit zu den häufigsten Todesursachen. Doch um das Gewicht zu erreichen, welches dir von der Natur vorgegeben wurde, ist es äußerst bedenklich, dubiosen Plänen zur Gewichtsreduktion zu folgen. Denn die meisten Programme beinhalten keinerlei wissenschaftlich relevanten Fakten und wurde von vielen Herstellern individuell verfasst.

 

  1. Crash-Diäten und Training

 

Die negativen Auswirkungen sogenannter Crash Diäten auf deinen Körper ist enorm. Sie belasten deinen Körper immens und bringen ihn ins Wanken. Hormone werden durcheinander gewirbelt und unser Organismus stellt sich auf  eine Hungernot ein. Dein Stoffwechsel verlangsamt sich und gerät meist auch vollkommen aus dem Ruder. Von den Nährstoffdefiziten ganz zu Schweigen. Zum Schluss solltest du dir im Klaren sein, dass du am Ende deiner Diät vielleicht mehr auf den Rippen haben wirst, als wie es zu Beginn der Fall war, da der Jojo-Effekt nicht lange auf sich warten lassen wird. Aber als wenn das alles noch nicht ausreicht, bringen viele Menschen nebenbei noch die Energie auf, Ihren Körper durch wildes, hartes Training, auszulaugen und zu erschöpfen.

Die größten Abnehm Mythen

 




 

  1. Ergänzungen, Diätpillen und gesundes Fast Food

 

Was mich immer wieder zum Staunen bringt, ist, dass es für jedes, nennen wir es mal Weight Watchers Problem, eine gebrauchsfertige Lösung in Form von Energy Drinks, Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminpillen gibt. Kann es wirklich so einfach sein oder steckt eine ganze Industrie dahinter? Auch viele Diätpillen beinhalten beträchtliche Nebenwirkungen in Form von Leberschädigungen und vieles mehr. Daher kann ich nur raten: „Finger weg!“

Bei den sogenannten „intelligenten Lebensmitteln“ bzw. auch gesundes Fast Food genannt, wollen uns die Produzenten weiß machen, dass die enthaltenen Kalorien gedrosselt wurden und wir dadurch gesünder essen. Dennoch stecken in diesen Lebensmitteln Tonnen von Chemikalien, die die meisten Leute noch nicht einmal aussprechen können. Wenn du also verstehen willst, was es mit diesen Lebensmitteln auf sich hat, dann brauchst du nur einmal nachzuforschen, wer diese unglaublichen Einfälle finanziert und sich damit eine goldene Nase verdient.

 

  1. Der BMI

 

Der Body Mass Index wurde künstlich vom Gesundheitsministerium und Ernährungsexperten entwickelt, um zu bestimmen, wer übergewichtig ist und wer nicht. Doch sagt der BMI nichts über deinen Gesundheitszustand aus. Menschen mit einem hohen BMI können erstaunlich gesund sein, im Gegensatz zu Menschen mit einem niedrigen BMI. D.h. der Body Mass Index sagt nur etwas darüber aus, ob wir adipös sind oder nicht. Aus diesem Grund müsste Arnold Schwarzenegger, Vin Diesel oder Dwayne „The Rock“ Johnson in vielen Actionfilmen übergewichtig, wenn nicht sogar fettleibig sein.

Alles in allem sei gesagt, dass nur ein gesunder Körper sein Normalgewicht erlangen kann. Eine Gewichtsreduktion zur Verbesserung der Gesundheit ist relativ einfach. Aber der Versuch abzunehmen, ohne zuvor die gesammelten Toxine aus deinem Körper zu beseitigen, wiederspricht den Grundsätzen deines Körpers. Dadurch ist dies nur schwer durchführbar. Daher haben viele Menschen, die Ihr Gewicht unter Qualen und Anstrengungen verloren haben, Ihre Kilos recht schnell wieder drauf. Außerdem ist es äußerst wichtig deinen Körpertyp zu kennen, bevor du dein spezifisches Optimalgewicht anpeilst. Zu Guter Letzt sollte dein Fokus auf die Erlangung deiner Gesundheit liegen und nicht primär auf deine Gewichtsabnahme. Dann wird sich dein Idealgewicht ganz von alleine einstellen. Das kann ich dir mit gutem Gewissen versichern.

 

Du liest gerade: Die größten Abnehm-Mythen: “Die Wahrheit über Fettabbau und Diäten.”

Ähnliche Artikel, die dir auch gefallen könnten: Intervallfasten –Erfahrungen & Anleitung” – Tipps zur Revolution deiner Ernährung

 

P.S. Dir gefallen meine Tipps? Dann erzähle auch gerne deinen Freunden davon, indem du Ihnen einfach meinen Link www.malumaa.com weiterleitest.  Schaue auch einfach mal auf meinen sozialen Netzwerken vorbei, um mich näher kennenzulernen. Ich danke dir für deine Unterstützung und freue mich auf deinen Besuch.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. In der Datenschutzerklärung kannst du dich aus Google Analytics austragen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen